Oberarmstraffung

Viele Frauen kennen den Oberarmbereich als Problemzone, die sich jedoch mit einem kleinen Eingriff schnell korrigieren läßt.

Die Operation

Die erschlaffte Haut wird vermessen und markiert. In Vollnarkose wird die Haut an der Oberarminnenseite entfernt, auch überschüssiges Fettgewebe kann beseitigt werden. Nach der Einlage der Drainagen werden die Oberarme straff verbunden.

Nach der Operation

Nach diesem Eingriff kommt es zu Schwellungen. Die Wundheilung der Haut benötigt etwa 14 Tage, so dass nach drei Wochen die Fäden gezogen werden können. Eine Art Kompressionsstrumpf sollte sechs Wochen tagsüber getragen werden.

Nachsorge

In den ersten sechs Wochen nach der OP sollte kein Sport getrieben werden

Sie haben Fragen? Bitte scheuen Sie sich nicht uns an zu rufen. Wir rufen Sie auch gerne zurück. Nutzen Sie bitte einfach unser Kontaktformular

Körper

Sich im eigenen Körper wohlfühlen, das ist ein verständlicher Wunsch, der sich mit Hilfe der Schönheitschirurgie erfüllen lässt. Wenn man einen plastisch chirurgischen Eingriff wünscht, darf man nicht übersehen, dass es sich am Ende um einen chirurgischen operativen Eingriff handelt.

  • Fettabsaugung
  • Oberarmstraffung
  • Bauchstraffung
  • Schweißdrüsenabsaugung
  • Oberschenkel-Gesäßstraffung
  • Korrekturen im Schambereich